Archiv

Archive for 18/04/2011

Neues aus der spanischen Bankenwelt

Das es schlecht steht um Finanzierungen in Spanien ist wohl auch dem letzten Investor mittlerweile bekannt. Die Banken bangen um ihre Zukunft und spitzen auf ihrem Geld wie die Glucke auf den Eiern. Mittlerweile sind Finanzierungsangebote der Banken und Sparkassen von der Stange auch für solvente Kunden entweder zu teuer oder beantragte Darlehen werden aus welchen Gründen auch immer im letzten Moment verweigert.

Die mir vor wenigen Tagen über den Tisch geflatterten Details einer Finanzierung habe aber auch ich so noch nicht so gesehen. Hier unterbreitete die bearbeitende Sparkasse folgenden Vorschlag:

Der Finanzdienstleister finanzierte dem Käufer 35% des Kaufpreises zu einem Zinssatz von Euribor + 2,75% unter der Bedingung, dass der Verkäufer(!) sich verpflichtet 50% des Kaufpreises für drei Jahre bei der Bank in einem Depot zu hinterlegen. Man höhere und staune: Der Deal ging so durch. Der Immobilienmarkt lebt doch noch…

Sollten Sie bessere Angebote suchen wenden Sie sich bitte vorab an einen Fachmann!

Werbeanzeigen
Kategorien:Kurznachrichten
%d Bloggern gefällt das: