Archiv

Archive for 20/04/2011

Mieten in Spanien

Der Immobilienkrise sei Dank: Mietwohnungen sind mittlerweile im Überfluss vorhanden.  Kaufen sollten Sie erst wenn Sie den Markt kennen und das nötige Kleingeld haben.

Mietangebote finden Sie in lokalen Zeitungen (Samstag/Sonntag), bei Maklern oder im Internet. Fokussieren Sie sich auf rein spanische Angebote, sollten Sie Ihre Erwartungen was die Qualität der Wohnungen betrifft zurücksetzen. Heizung, Doppelglas ,  sanierte Zimmer und Bäder werden Sie erst nach langer Suche finden. Viele Wohnungen werden samt Einrichtung vermietet wobei diese dann zumeist aus den zwanziger Jahren ist.

Praktischer Tipp: Sollten Sie an Allergien leiden (Schimmelpilz, Milben, Hausstaub, Pollen) bereiten Sie sich bei ersten Besichtigungsterminen auf einen Ausbruch unbekannten Ausmaßes vor! Möchten Sie vermeiden sie diese im Laufe der Mietzeit zu bekommen, sollten Sie Ihre neue Wohnung sorgfältig aussuchen.  Auch wenn Neubauten etwas teurer sind so lohnt sich die Investition Ihrer Gesundheit wegen.  Ist Ihre Mietwohnung im letzten Stock empfiehlt es sich auch einen Blick aufs oder unters Dach zu werfen. Sie wären nicht der Erste der im Sommer anmietet und im Herbst/Winter bei Regen feststellen muss, dass ein riesiges Loch im Ziegelwerk klafft und dem Wasser freien Lauf auf Ihr teures Mobiliar gibt. Frisch gestrichene Wände sollten Sie aufmerksam machen.  Eventuell gibt es hier ein Feuchtigkeitsproblem welches schnell überpinselt wurde.  Schauen Sie auch wo die Nachbarn Ihr Klimaanlagen installiert haben. Deren Brummen im Sommer wird Ihnen den Schlaf rauben.  Stammt die Elektroanlage aus den sechziger Jahren können Sie sicher sein, dass die zur gleichen Zeit eingeschaltete Waschmaschine und das Bügeleisen die Sicherungen springen lassen werden. Bedenken Sie auch, dass es im Winter kalt, feucht und windig sein wird.  Dieser Zustand sollte dann nicht auch in der Wohnung herrschen.

Vertrauen Sie nicht auf Versprechungen auf  Um- und Ausbauten oder Verbesserungen der Wohnung / der Einrichtung vor der Unterschrift unter den Mietvertrag. Verspricht der Vermieter viel und hält er danach wenig führt die „deutsche Mietminderung“ in Spanien zur erfolgreichen Räumungsklage im Schnellverfahren. Gleiches gilt bei auftretenden Mängel der Mietwohnung (Feuchtigkeit, Ausfall der Heizung, Schimmel usw). Hier am besten einen Fachmann fragen!

ACHTUNG: Mieten Sie nie die Wohnung von Deutschland aus ohne sie vorher gesehen zu haben und zahlen Sie nie die Miete oder die Kaution vorab. Wird auf Eile gedrungen ist sicher etwas faul!

Mietverträge können über wenigen Wochen oder Monate abgeschlossen werden.  Werden Wohnungen zur Errichtung des Hauptwohnsitzes gemietet hat der Vermieter keine Möglichkeit der Kündigung des Vertrages vor Ablauf von fünf Jahren (ausser er macht Eigenbedarf geltend und kündigte dies bereits im Mietvertrag an).  Der Vertrag verlängert sich stets um ein Jahr bis zum Erreichen der Höchstgrenze, soweit der Miete pünktlich gezahlt wird. Während der Mietzeit aktualisiert sich die Miete um die amtlich festgestellte Preissteigerungsrate.

In die Mietverträge sollten alle Absprachen eingearbeitet werden um spätere „Missverständnisse“ auszuschließen.  Die Miete wird  im Voraus für den laufenden Monat gezahlt. Daneben sollten Sie noch eine Monatsmiete Kaution einrechnen.  Haben Sie über einen Makler gemietet komm zumeist noch eine Monatsmiete Kommission hinzu.  Je nach Mietvertrag sind Wasser-, Strom- und Gas, etc. extra zu zahlen. Bestehen Sie darauf die Verträge auf sich um zu melden oder per Bankeinzug zu zahlen. Das schützt vor bösen Überraschungen.

Mieten Sie mit Mobiliar empfiehlt sich die Erstellung eines Inventars nebst Fotos. Am Ende des Mietvertrages besteht keine generelle Pflicht die Wohnung gemahlert & „besenrein“ zu übergeben.  Sie werden sie beim Einzug auch nicht so präsentiert bekommen. Um zu verhindern, dass der Vermieter Liquiditätsschwierigkeiten bei der Rückzahlung der Kaution bekommt, empfiehlt es sich, mit ihm vorher das „Abwohnen“ der Kaution zu besprechen.

Matthias Jahnel, LL.M. · Rechtsanwalt & Abogado
C/Can Arboç, n° 1 – bajos · 07002 Palma de Mallorca
Email: info@lexjahnel.com · Web: http://www.lexjahnel.com

Kategorien:Wohnen, Zuzug & Wegzug
%d Bloggern gefällt das: